Reinigungshandbuch: Küchengeräte

Batch 2 Image 3

Wir haben es alle schon getan: Nach dem Einräumen des Geschirrspülers sind wir direkt zur Spüle gelaufen, um die Dinge per Hand zu reinigen, bei denen wir denken, dass sie nicht in den Geschirrspüler dürfen. Ihre Ansammlung an Küchengeräten erweitert sich stetig und somit besitzen Sie eine Menge an speziellem Besteck und Utensilien, die auch eine spezielle Reinigung benötigen. Diese Reinigung beansprucht allerdings mehr Ihrer wertvollen Zeit. Wir haben für Sie eine Liste an Küchengeräten und Utensilien zusammengestellt, von denen wir denken, dass Sie diese am häufigsten benutzen und bei denen Sie zögern, sie in Ihren Geschirrspüler zu räumen. Erfahren Sie hier, wie Sie diese in den Geschirrspüler stellen können und dadurch wertvolle Zeit und Mühe sparen.

Käsereibe

Nachdem Sie Ihre Käsereibe verwendet haben, klopfen Sie diese über einem Mülleimer ab, damit sich die groben Käseraspeln aus den Schneideöffnungen Ihrer Reibe lösen. Dann stellen Sie die Käsereibe auf das untere Geschirrspüler-Gestell. Die Wärme und der Wasserdruck des Geschirrspülers werden dann jeden verbleibenden Rückstand von der Käsereibe entfernen.

Schneebesen/Quirl

Da Schneebesen unter anderen oft für Eier verwendet werden, die schnell auf Ihnen antrocknen, scheint es als unabkömmlich die hartnäckigen Proteine per Hand abzuwaschen. Allerdings ist alles was Sie tun müssen, den Schneebesen auf den oberen Einschub zu legen, sodass das Wasser und das Geschirrspülmittel die Arbeit für Sie erledigen. Wichtig ist jedoch, dass Sie Finish Powerball Geschirrspülmittel verwenden, da dieses eine eingearbeitete Einweichfunktion besitzt, die alle hartnäckigen Speisereste löst.

Gemüsehobel

Dieses Küchengerät bekommen Sie besonders einfach sauber. Legen Sie den Gemüsehobel einfach auf den unteren Einschub Ihres Geschirrspülers, sodass das Wasser es komplett bedecken kann. Dadurch sollten alle Rückstände, wie Säfte, Fruchtfleisch oder Kerne vollständig entfernt werden.

Knoblauchpresse

Das wichtigste bei der Reinigung Ihrer Knoblauchpresse ist, dass Sie sicherstellen, dass das Wasser und das Geschirrspülmittel durch die kleinen Löcher fließen können. Am besten stellen Sie die Knoblauchpresse dafür in den Besteckkorb Ihres Geschirrspülers und stecken dabei beide Arme in unterschiedliche Abschnitte des Besteckkorbs. Dies bezweckt, dass selbst wenn das Besteck von dem Wasserdruck aneinanderstößt, die Presse nicht geschlossen wird und die Knoblauchrückstände komplett entfernt werden.

Kartoffelstampfer

Die ungünstige Form eines Kartoffelstampfers macht es kompliziert, ihn richtig in dem Geschirrspüler zu platzieren. Gleichzeitig sind Sie sich unsicher, ob der Stampfer überhaupt wegen der stärkehaltigen Lebensmittel vollständig gereinigt wird. Die beste Möglichkeit ist es, den oberen Einschub etwas zu senken und den Kartoffelstampfer mit der flachen Oberfläche nach unten zu positionieren. Ist dies nicht möglich, stellen Sie Ihn auf den unteren Einschub. Dies ermöglicht dem Wasser und dem Spülmittel, Ihre volle Reinigungskraft auf den Stampfer wirken zu lassen und verhindert, dass er möglicherweise umfällt oder durch das Gitter ragt und dabei gegebenenfalls beweglich Teile des Geschirrspülers zerstört.

Folgen Sie diesen einfachen Anweisungen und falls Sie noch weitere spezielle Küchenutensilien reinigen wollen, probieren Sie dies in Ihrem Geschirrspüler aus. Sie werden sicherlich immer eine gute Lösung finden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die Empfehlungen des Herstellers vorher überprüfen und achten Sie besonders auf wärmeempfindliche Elemente wie ein Eisportionierer. In der Regel gibt es also keinen Grund, warum Sie Ihre wertvolle Zeit mit zusätzlichem Handwaschen verschwenden sollten.

Geschirrspülmittel