Wussten Sie, dass ein Geschirrspüler Ihre Küchenhygiene bestimmen kann?

Think Before You Stack

Denken Sie an das Leben in einem viel beschäftigten Haushalt. Drei Mahlzeiten pro Tag, plus Snacks und verschüttete Getränke, vielleicht ein Haustier oder zwei. Da ist es kein Wunder, dass wir uns Sorgen um Keime in der Küche machen. Sie können sich auf Oberflächen tummeln, die andernfalls sauber aussehen – wie Ihrer Spüle oder in Geschirrtüchern. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, wie die Handwäsche sich mit der Spülmaschine vergleicht.

Abwasch-Sorgen

Wenige von uns benutzen Wasser, das heiß genug ist, um Geschirr richtig sauber zu bekommen. Nur Wasser über 60° C hinterlässt Ihr Geschirr hygienisch rein, jedoch haben Studien* festgestellt, dass die meisten von uns Spülwasser verwenden, das weit unter dieser Temperatur liegt. In der Tat haben Studien gezeigt, dass einige Haushalte mit nur 27,5° C warmem Wasser abwaschen; weit unter der empfohlenen Temperatur und lang nicht heiß genug, um Keime effektiv abzutöten.

Das Wasser in einer Spülmaschine hingegen wird auf 75° C erwärmt, was Ihnen eine viel hygienischere Reinigung bietet, als das Geschirr von Hand zu spülen. Das allein sollte Sie schon zu einem Spülmaschinen-Enthusiasten machen.

Hohe Temperaturen töten Keime

Das Wasser in Ihrem Geschirrspüler wird auf hohe Temperaturen erwärmt, was hilft, Bakterien zu töten, die auf Ihrem Besteck, Geschirr und Gläser verweilen.

Innerhalb von nur einem Spülgang, kann Ihre Maschine Temperaturen erreichen, die heißer sind, als Ihre Hände aushalten können. Daher ist ein Geschirrspüler nicht nur geeignet, um Ihr Geschirr zu reinigen, sondern auch Bakterien abzutöten, die sonst gefährlich für Ihre Familie wären.

Handspülen kann auch nicht gründlich genug reinigen. Einen Geschirrspüler zu verwenden löst dieses Problem durch kraftvolle Reiniger, wie unser Finish Quantum.

Schwämme und Geschirrtücher beherbergen Keime

Wussten Sie, dass sich in der Küche mehr Bakterien und Keime aufhalten als in allen anderen Räumen, einschließlich dem Badezimmer?[1]

Von Spülen, bis zu Küchentüchern über Schwämme: Vor allem in warmen und feuchten Umgebungen verweilen Keime am liebsten. Es dauert also nicht lang, bis Ihre Küche zum Nährboden für Bakterien wird. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Küchenschwämme oft die Hauptquelle für Bakterien im Haus sind.1

Küchenhandtücher werden auch oft zur Brutstätte für Bakterien, wenn sie zum Trocknen von Geschirr, Händen und Oberflächen verwendet werden. Also, wenn Sie Ihr Geschirr mit solchen Bakterienbrutstätten abwaschen und trocknen, ist Ihr Geschirr dann wirklich so sauber wie Sie bisher glaubten?

Einen Geschirrspüler zu benutzen bedeutet also, dass Sie Ihr sauberes Besteck, Geschirr und Glas nicht in einer schmutzigen Spüle oder einem von Bakterien durchzogenen Schwamm waschen müssen. Wenn Sie in Ihrer Spülmaschine auch Finish Klarspüler verwenden, hilft dies beim Trocknen, was ein zusätzliches Spülen und Abtrocknen per Hand überflüssig macht.

Intelligentes Spülmaschinen-Design

Vom Design der Spülmaschine bis hin zum Wassersprühen der Maschine: Normalerweise bieten moderne Spülmaschinen immer Funktionen, die das Schrubben per Hand für Sie erledigen.[2]

In der Spülmaschine kann Finish Quantum in aller Ruhe die Arbeit erledigen, die Sie damit in der Küche einsparen. Kratzen Sie einfach jegliche Essensreste ab, die noch an Ihrem Geschirr haften, beladen Sie die Spülmaschine und lassen Sie Finish Quantum für Sie arbeiten.

Kraftvolle Reinigungsmittel

Spülmaschinenreiniger wie Finish Quantum, werden Ihnen helfen, die Reinigungskraft Ihres Geschirrspülers aufrecht zu erhalten. Es enthält alle wichtigen Funktionen, inklusive Glas-, Silberschutz und Glanzverstärker für ein noch besseres Reinigungsergebnis.

Denken Sie daran, es ist wichtig, sich um Ihre Spülmaschine zu kümmern, um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus ihr herausholen.

Da haben Sie es: Die heiße Wäsche, die kraftvollen Inhaltsstoffe in modernen Spülmaschinenreinigern, und die automatische Trocknung. Alles trägt zu hygienisch sauberem Geschirr bei. Hier ist nochmal eine kurze Zusammenfassung, wie die Spülmaschine Ihnen dabei hilft, Ihr Geschirr sauber zu halten:

  1. Spülmaschinen verwenden bis zu 75° C heißes Wasser, um Keime abzutöten
  2. Mit einer Spülmaschine benötigen Sie keine mit Bakterien durchzogenen Schwämme oder Geschirrtücher
  3. Das kraftvolle Geschirrspülmittel Finish Quantum sorgt für strahlenden Glanz

* Hygiene Audit Systeme UK, 2012 und Bonn Universität 2008 Studie zum Abwasch.



[1] http://www.t-online.de/leben/id_67225910/bakterien-das-sind-die-dreckigsten-orte-im-haushalt-.html

[2] http://www.curioctopus.de/read/12852/hier-der-grund-warum-man-sein-geschirr-nicht-von-hand-abspulen-sollte