Maschinenrreiniger: Wer reinigt den Geschirrspüler?

2

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, wie viele Teller, Gläser und Töpfe Ihr Geschirrspüler über ein gesamtes Jahr hinweg reinigt? Wenn wir täglich zwei bis drei Mahlzeiten zu Hause essen, kommt bei einer Familie pro Tag eine komplette Maschinenladung zusammen. Und das auch an jedem anderen der 364 Tage im Jahr. Die Menge, die Ihr Geschirrspüler im Alltag meistert, ist unglaublich. Dazu kommen dann noch Partys, Familienfeiern und viele andere Anlässe. Der Geschirrspüler einer Durchschnittsfamilie reinigt über 8.000 Teile – aber wer reinigt eigentlich den Geschirrspüler? 

Was verschmutzt den Geschirrspüler?

Die Reinigung des Geschirrspülers ist wichtig, damit das Gerät auch weiterhin optimale Reinigungsergebnisse liefern kann und vermieden wird, dass die Spülmaschine nicht mehr sauber spült. Denn während der Reinigung des Geschirrs können sich Essensreste in den Sprüharmen festsetzen und Fett sowie Kalk können sich in versteckten, jedoch wichtigen Bereichen des Geschirrspülers ablagern. Ein Maschinenreiniger beseitigt all diese Verschmutzungen und hinterlässt Ihren Geschirrspüler sauber und bereit für die nächste Ladung mit dreckigem Geschirr. Der Finish Maschinentiefenreiniger ist hierfür eine tolle Lösung.  

Warum einen Maschinenreiniger nutzen?

Damit Ihr Geschirrspüler weiterhin Ihr Geschirr strahlend sauber reinigt, ist es wichtig, dass sich nichts in den Schläuchen und Rohren versteckt und die Spülmaschine verstopft. Vielleicht fällt Ihnen ab und an auf, dass Essensreste an den Sprüharmen kleben, sich im Filter am Boden des Geschirrspülers befinden oder die Spülmaschine nicht richtig reinigt. Diese Reste und Partikel, die fettige Rückstände hinterlassen, müssen regelmäßig entfernt werden. Kalkablagerungen können zu einem größeren Problem werden, denn sie beeinflussen die Bauteile der Spülmaschine und können zu kleinen Partikelablagerungen auf Geschirr und Gläsern führen, wenn sie nicht regelmäßig entfernt werden.

Wie wird der Geschirrspüler gereinigt?

Es ist sehr ärgerlich, wenn die Spülmaschine nicht sauber spült. Das muss aber nicht sein. Mit einem Maschinenreiniger, wie dem Finish Maschinentiefenreiniger. Der Finish Maschinentiefenreiniger entfernt Fett und Kalbablagerungen und hinterlässt Ihre Maschine sauber und frisch duftend. Denn: Eine saubere Maschine sorgt für sauberes Geschirr! Die Anwendung des Maschinenreinigers ist recht simpel: Ziehen Sie einfach den Aufkleber vom Deckel der Flasche ab. Dann stellen Sie die Flasche kopfüber in den Besteckkorb. Der Geschirrspüler sollte während der Reinigung leer sein. Anschließend schalten Sie die Maschine mit der höchstmöglichen Temperatur ein.

Spülmaschine reinigt nicht richtig?

Ein Geschirrspüler muss über die Jahre ziemlich vielen Dingen standhalten: Partys, Familienfeiern, Feiertage wie Weihnachten und Silvester... da ist es mehr als verständlich, wenn unserem liebsten Haushaltshelfer auf Dauer die Kraft ausgeht. Das macht sich dann nicht nur am schlechten Geruch des Geschirrspülers bemerkbar, sondern auch an dem grauen Schleier auf den Gläsern oder auf den Essensresten des bereits gespülten Geschirrs. Oft müssen Sie dann meist nochmal selbst Hand anlegen – und das ist nicht nur lästig, sondern kostet auch Zeit. Aber wie bringen Sie Ihren Geschirrspüler wieder auf Hochtouren?

  • Spülmaschine verstopft – Und nun? Wenn Ihre Spülmaschine nicht mehr richtig reinigt, kann das mehrere Ursachen haben. Am häufigsten ist ein verstopfter Schmutzfilter Auslöser dafür, dass die Spülmaschine Ihr Geschirr nicht mehr sauber macht. Das Wasser kann nicht mehr richtig ablaufen und wird wieder über das bereits dreckige Geschirr verteilt. Zum Reinigen Ihres Spülmaschinen-Filters müssen Sie einfach nur den Unterkorb nach vorne ziehen und ihn entfernen. Dadurch sollten Sie die Filteranlage unten im Spülbecken sehen. Diese können Sie ganz leicht herausnehmen und anschließend mit einem Maschinenreiniger und Bürste reinigen.

 

Auch wird das Geschirr gerne mal falsch eingeräumt. Dies kann natürlich auch dazu führen, dass es nicht ganz sauber wird. In der Regel sollte stark verschmutztes Geschirr nach unten und empfindliches Geschirr nach oben eingeräumt werden. Das Besteck muss mit dem Griff nach unten in den Besteckkorb einsortiert werden. So kann der Wasserstrahl alle Ecken erreichen und Ihr Geschirr effektiv von Verschmutzungen befreien. Wählen Sie eine möglichst hohe Temperatur für den Spülgang. Reguläre Programme laufen generell mit 55-60 °C. Für stark verschmutztes Geschirr können Sie ein Auto-Programm mit 65-70 °C auswählen und auf Kurz-Programme mit niedriger Temperatur verzichten. Das tötet nicht nur Bakterien ab, sondern macht auch üblen Gerüchen den Garaus.

 

  • Ein weiterer Grund, warum Ihre Spülmaschine Geschirr nicht sauber bekommt, könnte an zu kalkhaltigem Wasser liegen. Das macht sich meist am grauen Schleier bemerkbar, der sich um die Gläser bildet. Da hilft die regelmäßige Verwendung von Finish Maschinentiefenreiniger oder Spülmaschinensalz. Zudem sollten Sie stets prüfen, ob Sie auch die richtigen Tabs mit extra starker Fettlösekraft verwenden.

 

Pflegen Sie Ihren Geschirrspüler mit dem Finish Maschinentiefenreiniger!