Maschinenpfleger: Wer reinigt den Geschirrspüler?

2

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie viele Teller, Gläser und Kochtöpfe Ihre Spülmaschine das ganze Jahr über reinigt? Wenn eine Familie zwei oder drei Mahlzeiten am Tag Zuhause isst, kann das zu einer vollen Ladung führen. Wenn Sie dann noch die restlichen 364 Tage des Jahres mit einbeziehen, erledigt Ihre Geschirrspülmaschine ein unglaubliches Arbeitspensum - von Partys und Familienfeiern einmal abgesehen.

Die durchschnittliche Familien-Spülmaschine reinigt mehr als 8.000 schmutzige Gegenstände, aber wer reinigt eigentlich Ihre Spülmaschine? Vielleicht haben Sie das bislang getan, aber wenn nicht, dann ist Ihnen die Bedeutung einer gründlichen Reinigung Ihrer Geschirrspülmaschine unter Umständen noch nicht bewusst geworden.

Es wird empfohlen, Ihre Spülmaschine einmal monatlich mit Finish Maschinenpfleger zu reinigen, damit Ihr Geschirr so sauber und hygienisch ist, wie es sein sollte. Alles in allem, dürften die unten beschriebenen Schritte nur einige Minuten dauern. Sie müssen sich also keinen ganzen Tag Zeit für die Reinigung nehmen!

1. Schritt: Verwenden Sie Finish Maschinenpfleger

Manche Speiserückstände bleiben im Sprüharm hängen, oder Fett und Kalk können sich auf den versteckten, aber lebenswichtigen Teilen Ihrer Spülmaschine absetzen. Maschinenpfleger ist einfach anzuwenden und bekämpft diese Ablagerungen. Er reinigt die Maschine effizient und schnell für ein glänzendes Ergebnis. Eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Spülmaschine mit wenig Aufwand sauber zu halten.

Fett und Kalk können sich überall in Ihrer Maschine absetzen, auch am Filter und schwer zugänglichen Stellen. Finish Maschinenpfleger entfernt Fett und Kalk für eine saubere und frisch duftende Spülmaschine!

Nutzungshinweis: Entfernen Sie lediglich den Aufkleber vom oberen Teil des Behälters, platzieren Sie die Flasche kopfüber in einer sicheren Position und wählen Sie ein Programm mit mind. 65 °C Spültemperatur aus.

Lieben Sie Ihre Geschirrspülmaschine. Geben Sie ihr Finish.

2. Schritt:  Reinigung des Gehäuses und der Gummidichtungen 

Häufig übersehen wird die Vorderseite der Spülmaschine, die meist aus Kunststoff besteht und mit Desinfektionsmittel oder warmem Seifenwasser gereinigt werden kann. Schmutz und Lebensmittelabfälle können in die Türscharniere der Geschirrspülmaschine geraten und sich an den Gummidichtungen absetzen, die nicht mit Wasser in Berührung kommen. Entfernen Sie diesen Schmutz, indem Sie den Geschirrspüler vollständig öffnen und ihn wegwischen (eine alte Zahnbürste eignet sich hervorragend, um in alle Ritzen zu gelangen). Seien Sie vorsichtig beim Reinigen der Bedienelemente der Spülmaschine, da zu viel Feuchtigkeit die elektrischen Teile beschädigen könnte.

3. Schritt: Entfernen Sie Speisereste & reinigen Sie den Filter

Es ist wichtig, sich mit den Besonderheiten Ihrer Spülmaschine vertraut zu machen - insbesondere wenn es die gründliche Reinigung und das Vermeiden von unangenehmen Gerüchen betrifft. Jede Geschirrspülmaschine ist anders. Insofern ist es ratsam sich in der Bedienungsanleitung darüber zu informieren, wie Sie zum Beispiel den Filter reinigen können.

Eines haben die meisten Spülmaschinen allerdings gemeinsam: ein abnehmbarer, zylindrischer Filter, der sich üblicherweise am Boden der Geschirrspülmaschine befindet. Die Oberseite sollte von einem Sieb bedeckt sein, um zu verhindern, dass größere Essensreste die Maschine verstopfen - dieses kann entfernt und mit warmem Wasser ausgespült werden.

Nachdem Sie Sieb und Filter herausgenommen und ins Spülbecken gelegt haben, entfernen Sie Speisereste mit einer alten Zahnbürste und waschen Sie anschließend alles mit heißem Wasser gründlich ab. Vergessen Sie nicht, beide Teile wieder in den Geschirrspüler einzubauen. Stellen Sie sicher, dass der Filter ordnungsgemäß einrastet. Lesen Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Spülmaschine, wenn Sie nicht sicher sind - die meisten Gebrauchsanweisungen für Geschirrspülmaschinen können auch auf der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden.

4. Schritt: Reinigen Sie die Sprüharme

Die Dreharme (auch genannt Sprüharme oder Düsen) befinden sich ganz oben, im Inneren des Geschirrspülers und rotieren mit hoher Geschwindigkeit während sie Wasser verteilen und Essensreste und Schmutz entfernen. Im Laufe der Zeit setzen sich an Sprüharme und Düsen Speisereste, Fett und Kalk an und der Spülgang wird weniger effizient. Das Ergebnis: eine schlechte Reinigungswirkung der Spülmaschine was zu Essensresten führt, die nach dem Spülgang noch am Geschirr kleben. Um Fett und Kalk kann sich der Finish Maschinenpfleger kümmern, aber grobe Speisereste sollten vorher von Hand entfernt werden.

Entfernen Sie Rückstände in den Löchern der Sprüharme mit einem Zahnstocher oder einem anderen spitzen Gegenstand, damit das Wasser wieder ungehindert fließen kann.

Maschinenpfleger: häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie wirkt Maschinenpfleger?

Finish Maschinenpfleger trägt dazu bei, dass Ihr Gerät eine hygienische Reinigung bietet, indem er:

  • Kalk entfernt
  • Fett und versteckte Teile reinigt,
  • Gerüche neutralisiert

Wie verwenden Sie Maschinenpfleger?

Ziehen Sie den Aufkleber auf der Oberseite der Verschlusskappe ab und platzieren Sie die Flasche kopfüber in den Besteckkorb der Spülmaschine. Die Verschlusskappe bleibt dabei geschlossen (das heiße Wasser löst den Wachsstopfen rechtzeitig auf).

Lassen Sie ein Programm von mindestens 65 °C durchlaufen. Der Geschirrspüler muss dabei leer sein. Die Spülmaschinenreinigung ist mit dem Ende des Spülgangs abgeschlossen.

Wie oft sollte ich meinen Geschirrspüler reinigen?

Finish Maschinenpfleger ist für einmaligen Gebrauch gedacht und es wird empfohlen, Maschinenpfleger einmal im Monat zu verwenden, um eine optimale Reinigungsleistung Ihrer Spülmaschine zu gewährleisten.