Glasreinigung

Clean Sparkling Dishes

Menschen stellen seit über 3500 Jahren Gläser her. Die ältesten Gläser, aus der Zeit 1350 v.Chr., wurden in Ägypten gefunden. Schlierige und milchige Gläser waren damals noch kein Problem, denn es waren erst die Römer, die transparente Gläser erfanden, damit Sie die Farbe Ihrer Weine sehen konnten.
Wenn die Römer es geschafft haben, aus klaren Gläsern zu trinken, dann sollte es auch keinen Grund geben, dass Sie dies nicht tun können. Wäre es nicht fantastisch, wenn jemand einen todsicheren Leitfaden erstellen würde, der Ihnen zeigt, wie Sie Ihre Glaswaren pflegen und wie Sie es schaffen, dass Ihre Gläser während Ihrer gesamten Lebensdauer wie neu aussehen.
Sie haben Glück! Das ist genau das, was wir getan haben.

Gebrauch

Wir starten mit der Verwendung Ihrer Gläser. Dabei werden Sie nicht allzu viel Hilfe benötigen, aber eines sollten Sie beachten. Die unregelmäßige Struktur von Gläsern ist, was Ihnen das klare Aussehen gibt und auf der anderen Seite extrem anfällig für den sogenannten „Thermoschock“ macht. Dies mag wie der Titel eines schrecklichen Actionfilmes klingen, aber es ist in der Tat die Bezeichnung dafür, dass wenn Glas seine Temperatur zu schnell ändert, sich die Komponenten unregelmäßig ausdehnen oder zusammenziehen und dadurch zerspringt. Achten Sie deshalb darauf, Ihre Gläser nicht für kochende oder sehr heiße Getränke zu verwenden, es sei denn, der Hersteller weist explizit darauf hin. Wenn Ihre Gläser zerbrechen oder zerspringen, dann ist es das Ende ihrer Lebensdauer und wir empfehlen, dass Sie diese nicht weiter verwenden. Nicht nur weil kleine Glassplitter in Ihre Getränke (und viel wichtiger in Sie) gelangen können, sondern auch, weil sich möglicherweise Keime und Bakterien in den Rissen festsetzen können, die sehr schwierig zu entfernen sind - selbst in einem Geschirrspüler.

Reinigung

Wenn Sie Ihre Gläser in den Geschirrspüler räumen, dann platzieren Sie diese in den oberen Geschirrspüler Einschub, weit weg von dem restlichen Geschirr. Für größere Gläser oder Gläser mit Stiel müssen Sie gegebenenfalls den Einschub Ihres Geschirrspülers senken, damit die Gläser genug Platz haben. Wichtig ist auch, dass Sie darauf achten, dass sich die Gläser nicht berühren, da diese sonst aneinander schlagen und dabei zersplittern können.

Um die besten Ergebnisse nach der Wäsche zu bekommen, raten wir Ihnen sowohl Finish Quantum als auch Finish Klarspüler zu verwenden. Finish Quantum hält Ihre Gläser besonders sauber und schützt zusätzlich vor einer permanenten Trübung. Durch die eingebaute Glasschutz-Funktion werden die Komponenten neutralisiert, die eine Trübung im Laufe der Zeit verursachen können. Klarspüler vermeidet die Entstehung von Rückständen sowie Wassertropfen und hinterlässt nichts als strahlenden Glanz. Dies macht ein zusätzliches Spülen per Hand und Abtrocknen überflüssig.

Lagerung

Wenn es zu der Lagerung der Gläser kommt, gibt es zwei unterschiedliche Lager: Die Öffnung der Gläser nach oben oder nach unten. Lagern Sie Ihre Gläser mit der Öffnung nach unten, vermeiden Sie, dass sich Staub oder anderer Schmutz in Ihren Gläsern absetzt. Wenn Sie Gläser allerdings auf dem Glasstiel lagern, dann laufen Sie nicht Gefahr, dass der Teil des Glases von dem Sie trinken von dem Boden des Regals oder Schrankes verunreinigt wird. Jedoch besteht so weniger die Gefahr, dass Sie Ihre Gläser beim Einräumen anschlagen. Wir empfehlen daher, dass Sie den Boden mit einem dünnen, sauberen Tuch auslegen, bevor Sie die Gläser mit der Öffnung nach unten abstellen. Dies verhindert, dass Schmutz oder Schäden an dem Gläseraußenrand kommen und zusätzlich, dass weder Staub noch Schmutz in das Innere der Gläser gelangen.

Nun haben Sie einen einfachen Leitfaden, der Ihnen zeigt, was Sie bei der Pflege Ihrer Gläser beachten sollten, damit diese selbst für einen Besuch eines Kaisers glänzend rein sind.

Finish Klarspüler