Kleine Küchen einrichten: Wie schaffe ich Platz für einen Geschirrspüler?

How Ro Save Space In Your Kitchen

Küchen können recht eng sein und sind oft mit Dingen vollgepackt, die man selten benutzt.

Angeschlagene Schüsseln und Teller, die man nicht mehr zum Servieren benutzen möchte, stehen hinten in den Schränken und nehmen anderen wichtigen Küchenartikeln den Platz weg, wie zum Beispiel einer Spülmaschine.

Kleine Küchen einrichten – hier finden Sie eine Anleitung für effiziente Raumnutzung

Vorbereitung ist alles

Stellen Sie sich all Ihre Putzsachen bereit, sowie eine Kiste für alles, was für einen guten Zweck gespendet werden kann, stabile Müllbeutel und eine große Schüssel mit heißem Seifenwasser. Räumen Sie den gesamten Inhalt aus Ihren Schränken und stellen alles auf einen Tisch. So ist alles perfekt für einen Neuanfang vorbereitet.

Wegpacken oder vererben

Riesenschüsseln für das große Abendessen? Den Smoothie-Mixer, den Sie nur im Sommer rausholen? Das Schokoladenfondue-Set? All diese Dinge nehmen nur unnötig viel Platz weg. Packen Sie solche Gegenstände in Plastikboxen mit Deckel, um sie sauber zu halten und verstauen Sie die Kisten sorgfältig an einem kühlen, trockenen Ort (auf dem Dachboden oder im Keller) oder spenden Sie die Sachen einer Hilfsorganisation. Falls es sich um ausgefallene, teure Dinge handelt, können Sie diese auch auf Ebay oder auf anderen Internetplattformen verkaufen. Mit dem Geld können Sie sich dann etwas für die Küche gönnen, was Sie schon lange haben wollten – eine Spülmaschine!

Seien Sie vernünftig

Brauchen Sie wirklich 20 Tischsets und 50 Trinkgläser mit verblasstem Aufdruck – die alle nicht zueinander passen? Falls Sie sich unsicher sind, trennen Sie sich auf Probe von einigen Dingen. Packen Sie alle Sachen, die Ihnen überflüssig vorkommen, in Kisten und schaffen diese aus der Küche. Falls Sie nichts vermissen und auch nichts wieder zurückholen, geben Sie die Sachen weg oder verkaufen Sie sie. Alte Teeservice, Geschirr- und Besteckserien können äußerst gefragt sein. Alles, was angeschlagen ist oder was Sie Gästen nicht auf den Tisch stellen würden, kommt weg.

Wegwerfen ….

Gesplitterte Holzlöffel, fettige oder rostige Keksdosen, die Sie nur einmal benutzt haben - weg damit! Auch Backformen, die Sie länger als ein Jahr nicht mehr benutzt haben, sollten aussortiert werden, zusammen mit Kochtöpfen mit gefährlich wackeligen Henkeln und Pfannen, die ihre Beschichtung verloren haben. Geschirrtücher mit Löchern können ebenfalls weggeworfen oder als Putzlappen verwendet werden.

… und überprüfen

Kontrollieren Sie das Haltbarkeitsdatum auf Konservendosen und Verpackungen und seien Sie realistisch. Falls die halbvolle Tube Tomatenmark schon über ein Jahr herumliegt, gehört sie in den Müll. Wischen Sie den Kühlschrank und alle anderen Schränke aus und sortieren Sie die Lebensmittel nach Möglichkeit in beschriftete Plastikaufbewahrungskörbe, sodass Sie direkt im Blick haben, was sich darin befindet. Dieses System verhindert, dass Dinge nach hinten in den Kühlschrank geschoben und dann vergessen werden, sobald frische Lebensmittel aus dem Supermarkt nachkommen. Stapelbare Ablagekörbe sind besonders platzsparend und ideal, wenn Sie eine kleine Küche einrichten müssen.

Treten Sie einen Schritt zurück

Jetzt, wo die Schränke und Arbeitsflächen alle leer sind, überlegen Sie gut, was wohin gestellt werden soll. Überlegen Sie, wo sich die Steckdosen befinden, wie Sie Ihre Küche am besten nutzen können und in welchen Bereichen Sie sich am meisten aufhalten. Richten Sie beispielsweise eine Tee- und Kaffeestation ein. Tassen, Becher, Teebeutel, Zucker und Kaffeedosen finden ihren Platz über dem Wasserkocher, unweit von der Besteckschublade oder dem Kühlschrank. Wenn möglich, sollte der Toaster in der Nähe vom Brotkasten stehen, und idealerweise sind auch die Schneidebretter ganz in der Nähe untergebracht. Die Fächer, die am schwersten zu erreichen sind, sollten die Dinge enthalten, die Sie nicht so häufig benutzen. Überfüllen Sie die Schränke nicht, aber verschenken Sie den Stauraum auch nicht unnötig. In Anbetracht der leeren Schränke kommt Ihnen vielleicht eine Idee, wo Sie einen Geschirrspüler unterbringen könnten. Es gibt beispielsweise kompakte Tischgeschirrspüler, die man auch in einer kleinen Küche auf die Arbeitsplatte stellen kann, oder schmale Unterbaugeräte, die nicht breiter sind als ein herkömmlicher Küchenschrank.

 

So können Sie Ihre kleine Küche geschickt einrichten und Ordnung halten – damit haben Sie alles, was Sie brauchen und definitiv genug Platz für eine Spülmaschine.